Der BPW Club Stuttgart fördert Frauen in der Digitalisierung

Projekt: Frauen qualifizieren für Digitalisierung im Donauraum

Frauen qualifizieren und vernetzen entlang der Ostachse Europas

Wir stärken die Beteiligung von Frauen an der Digitalisierung in der Arbeitswelt 4.0

Ziele des BPW-Projekt „Frauen qualifizieren für Digitalisierung im Donauraum“

Mit dem Projekt will BPW berufsstätige und selbstständige Frauen in den Donauländern Ungarn, Kroatien, Rumänien, Serbien, Österreich sensibilisieren, motivieren und qualifizieren.

Key-Stakeholder des Projektes:

Antragsteller des Projektes und damit Träger ist der BPW Club Stuttgart. Die Projektleiterin hat Dr. Elke Ahrens gemeinsam mit Heike Fiestas Cueto, der ersten Vorsitzenden des BPW Clubs inne. Direkte Partner vor Ort sind die Webgrrls. Das ist ein Verband von ITlerinnen, also Fachfrauen für Digitalisierungsthemen, die schon beim Kick-off aktiv mit dabei waren und auch mit die Workshops in den Regionen durchführen. Als weiterer Partner ist der BPW Club Budapest mit der Präsidentin Agnes Puska in Ungarn zu nennen. BPW-Stuttgart und BPW-Budapest sind in einer Twinning-Partnerschaft aus dem letzten Projekt beteiligt. Als dritter Partner ist BPW Pula mit der langjährigen Präsidentin (a.D.) des BPW Danubenet Alida Perkov zu nennen. Als weitere Beteiligte sind zu nennen: BPW München, BPW Danubenet und weitere interessierte BPW Clubs wie Ulm in Baden-Württemberg. Das Projekt wird von der Baden-Württemberg Stiftung gefördert.

Umfrage zu Frauen und Digitalisierung: Machen Sie mit!

Derzeit führen wir eine Umfrage zum Thema des Projektes durch. Wir laden herzlich ein, an der Umfrage teilzunehmen. Jede Stimme zählt!

Hier gehts zur deutschen Umfrage
Hier gehts zur englischen Umfrage

Ahrens verbindet

Langejährige internationale Erfahrung hilft Ihnen dabei Brücken zu schlagen